Erik Aland aus der 89.0 RTL Morningshow ist von der unabhängigen Grimme-Jury in der Kategorie „Bester Newcomer“ für den Deutschen Radiopreis nominiert worden. Am 25. September findet die Preisverleihung in Hamburg statt. Das Team drückt fest die Daumen!

06.09.2019

89.0 RTL Moderator nominiert für den Deutschen Radiopreis

Allround-Talent Erik Aland hat beste Chancen auf den Titel „Bester Newcomer“

Die ersten Finalisten des zehnten Deutschen Radiopreises stehen fest. Drei Wochen vor der Verleihung hat die unabhängige Jury des Grimme-Instituts die drei Nominierten in der Kategorie „Bester Newcomer“ heute bekanntgegeben. Ein 89.0 RTL Moderator kann sich ganz besondere Hoffnungen auf den größten und begehrtesten Radiopreis machen: Erik Aland.

Dementsprechend groß war die Freude, als er von seiner Nominierung erfuhr:

Der Wahnsinn, da machst du das, was du liebst und wirst dafür vielleicht sogar noch ausgezeichnet. Ich mache ja eigentlich Programm für unsere 89.0 RTL Hörer, aber wenn eine renommierte Jury wie die des Deutschen Radiopreises einen auf dem Zettel hat, ist das schon ’ne riesen Ehre für mich. Ich bin ja gerade mal knapp zwei Jahre dabei und muss mir meine Radio-Lorbeeren noch verdienen“, freut sich der 23-jährige Erik.

Ein echter Alleskönner

In der Vorabveröffentlichung begeistert die Jury vor allem das Multitalent des Morgenmoderators und bezeichnet ihn als echten Alleskönner. In jungen Jahren ist er bereits jetzt schon Moderator, Comedy-Produzent, News Anchor mit eigenem Stil, Moderator seiner eigenen Sendung „Eriks WhatsRap“ und Musiker. Eben ein echtes Allroundtalent mit internationalem Touch. Er spricht vier Sprachen, lebte einige Zeit im Ausland, um Einflüsse in sich aufzusaugen und seine Vielseitigkeit zu formen. Seine Begeisterung fürs Radio zeigt er täglich in seinen Sendungen und Ideen.

Erik Aland ist seit Juni 2017 Volontär bei 89.0 RTL. Sein Repertoire: Er präsentiert die News in der 89.0 RTL Morningshow – kurz, auf den Punkt, im Twitterstyle – perfekt für eine junge Zielgruppe. Eigenständig moderiert er bereits jetzt die Morningshow als Host mit eigenproduzierten Comedys und Texten. Erik zeigt eine weitere Facette seines Könnens in „Eriks WhatsRap“, seine eigene Show, die im 89.0 RTL Deutsch Rap Stream als auch seit neuestem im 89.0 RTL Liveprogramm zu hören ist. Jeden Freitag gibt es eine neue Folge mit Tops & Flops aus der Deutsch-Rap-Szene und jeder Menge neuer Musik. Und das alles nicht genug, hat er im Sommer 2018 seinen ersten eigenen Song herausgebracht unter dem Künstlernamen „Lumiar“.

Entscheidung fällt am 25. September in Hamburg

RTL-TV-Moderatorin Nazan Eckes wird am 25. September den Radiopreis in der Kategorie „Bester Newcomer“ in der Elbphilharmonie Hamburg verleihen. Im besten Falle darf ihn dann Erik Aland entgegennehmen. Aktuell ist er übrigens den ganzen Tag im RTL-Sektor, also in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, als „Ring-Dong-Glücksbote“ unterwegs. Wer ihn dabei trifft, gewinnt nicht nur direkt 1.000 Euro, sondern kann ihm gleich persönlich zur Nominierung gratulieren.

„Steht 89.0 RTL vor Deiner Tür, gehören 1.000 Euro Dir!“, mit diesem Versprechen hat 89.0 RTL nämlich eine neue verrückte Gewinnspielaktion im Sendegebiet gestartet, die es so noch nicht gab. Der Clou: Das Klingeln an der Tür ertönt nur im Radio. Die Hörer wissen nicht, vor welcher Tür sich Moderator Erik in diesem Moment befindet. 60 Sekunden haben sie dann Zeit, um nachzuschauen. An den ersten beiden Aktionstagen haben sich bereits zwei Hörer die 1.000 Euro Ring-Dong-Prämie gesichert. Und es geht immer weiter: Einfach online bei 89.0 RTL anmelden, gut hinhören und Tür öffnen!

Fotos und weitere Infos gibt es auch auf den Webseiten www.deutscher-radiopreis.de und unter www.89.0rtl.de.

Ihr Ansprechpartner für Pressefragen

 André Gierke
Leiter Unternehmenskommunikation

Tel: 0345 5258-140
E-Mail: andre.gierke@funkhaus-halle.de